So gestalten wir GEMEINSAM FÜR OSTTIROL:

  • Keine zusätzliche Belastung der Mitglieder durch effizientes Management
  • Veränderung mit Verantwortung
  • Unsere Vision des Erlebnisraums Osttirol ist Potenzial
  • Tourismus gemeinsam gestalten – Stärkung der Regional- und Ortsausschüsse
  • Bekenntnis zu Osttirol

D I E   L I S T E N

Stimmgruppe 1

 

  1. Franz Theurl
    UniCredit Bank Austria
  2. Karl Jurak
    McDonald’s, CJMusic, Heliteam Süd
  3. Hansjörg Mattersberger
    DolomitenBank
  4. Josef „Pepi“ Kreuzer
    Parkhotel Tristacher See
  5. Birgit Jesacher
    Hotel Jesacherhof
  6. Hugo Westreicher
    Grandhotel Lienz
  7. Camilla Köll
    Hotel Goldried

Stimmgruppe 2

  1. Thomas Winkler
    Der Dolomitenhof, Tristach
    & Ferienhotel Moarhof, Lienz
  2. Karl Popeller
    Felbertauernstraße AG
  3. Anna Geiger-Vergeiner
    Vergeiner’s Hotel Traube, Lienz
  4. Anton Tschurtschenthaler
    Feriendorf Hochpustertal, Sillian
  5. Michael Obwexer
    Hotel Rauter, Matrei
  6. Josef Lugger
    Gasthof Unterwöger, Obertilliach
  7. Josef Simon Mühlmann
    Gannerhof, Innervilgraten
  8. Reinhard Tiefenbacher
    Moosalm, Lienz
  9. Johann Huber
    Sporthotel Hoch Lienz
  10. Robert Geiger
    Textil Geiger, Lienz
  11. Andreas Altenweisl
    Gasthof Altenweisl
  12. Michael Musner
    Malermeister Michael Musner
  13. Scarlet und Jural Oles
    Dolomitenhütte & Bad Jungbrunn
  14. Catharina Van Tongeren
    Hotel Sonne, Lienz
  15. Leonardo Granata
    Pizzeria Leonardo

Stimmgruppe 3

  1. Werner Frömel
    AlpinPlattForm Osttirol, Präsident Ski Club Lienz
  2. Ernst Moser
    Pizzeria Restaurant Saluti, Hotelfachschule Lienz
  3. Franz Schneider
    Schischule White Elements & Peisserhof, Sillian
  4. Günther Troger
    Sporthaus Gasthaus Troger, St. Jakob im Defereggen
  5. Beatrix Herrnegger
    Aparthotel Garni Monte, Kartitsch
  6. Johann Eder
    s’Stöckl Sportsbar, Vinothek, Werbegrafik, Lienz
  7. Maria Jeller
    Haus Jeller, Heinfels
  8. Marianna Oberdorfer
    Schneiderei & Trachtenmode
  9. Johann Kratzer
    Ortnerhof, Prägraten
  10. Johann Obererlacher
    Oswalderhof, Obertilliach
  11. Senfter Johanna
    Gasthaus „Patscheralm“, St. Jakob
  12. Baumgartner Martin
    Ferienwohnungen, Thurn
  13. Pfeifhofer Alfred
    Amlacherhof, Amlach
  14. Oberwalder Christian
    Ferienwohnungen, St. Jakob
  15. Planer Johann
    Holzbildhauer, St. Veit
  16. Zanier Werner
    Sportgeräte FitStore24, Nußdorf-Debant
  17. Fritzer Kurt
    Gasthaus „Galitzenklamm“, Leisach
  18. Kasupovic Munib
    Agentur, Nußdorf-Debant
  19. Walder Gebhard
    Gasthaus „BadlAlm“, Innervillgraten
  20. Bodner Heinz
    Schutzhütte, Gasthaus, Kartitsch
  21. Hatz Günther
    Werbeagentur, Hallo Osttirol Touristik, Lienz
  22. Wibmer Dietmar
    Ferienwohnungen, Matrei
  23. Niedrigst Andreas
    Privatzimmervermieter, Matrei
  24. Ladinig Hannes
    GF Pirkner Events GmbH, Tristach
  25. Grausgruber Samuel
    Webdesign, Lienz
  26. Stotter Christoph
    Schischule, Schlossberg
  27. DI Wanner Alois
    Matrei
  28. Hofmann Christian
    Café Central, Lienz
  29. Ganzer Josef
    Obmann Sportunion Matrei, Matrei
  30. Mosch Kurt
    Friseur, Lienz
  31. Obwexer Michael
    Hotelier, Matrei
  32. Pramstaller Christian
    Kunsthandel, Lienz
  33. Dobnig Werner
    Tabakfachhändler, Lienz
  34. Mattersberger Elisabeth
    Bilanzbuchhaltergesellschaft, Matrei
  35. Klaunzer Roland
    Schischule Exclusiv Tirol, Matrei

T E A M

Die Bezirksliste Gemeinsam für Osttirol steht für …

Wir stehen zu unserem Bezirk Osttirol und den Belangen aller im Tourismus Tätigen. Wir glauben an das Potenzial und unsere Chancen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung!

Wir stehen für Kooperation und bündeln unsere Kräfte mit erfahrenen, aktiven Tourismustreibenden aus dem gesamten Bezirk. Mit diesem Knowhow werden als oberste Priorität die Bedürfnisse unserer Region erkannt, um gezielte Schritte zur positiven Weiterentwicklung des Osttiroler Tourismus zu setzen.

Wir stehen zu bestehenden Netzwerken, die in Synergie mit der nächsten Generation (Tourismustreibender des Bezirkes) ausgebaut und gepflegt werden.

Im Vorstand soll Platz für eine neue Generation sein, nicht für die Politik.

Die Mitglieder sollen finanziell nicht zusätzlich belastet werden. Wir fördern leistbare Investitionen in die touristische Infrastruktur, die das Angebot nachhaltig verbessern und Nächtigungen steigern.

Wir stehen für mehr Transparenz im TVB – durch eine Neuaufstellung der Regionalausschüsse und die verstärkte Mitarbeit der einzelnen Orte und Regionen bei relevanten Entscheidungen.

Wir unterstützen die Individualität der einzelnen Orte und Regionen Osttirols. Durch zusätzliche Infrastruktureinrichtungen, zugespitzte Angebotsentwicklung und entsprechende Marketingmaßnahmen gewinnen diese an Attraktivität und Wertschöpfung.

Wir streben weiterhin eine Erhöhung der Beiträge des Landes an. Synergien mit der Tirol Werbung, der Österreich Werbung, der Nationalparkverwaltung und der Felbertauernstrassen AG steigern die Effizienz des Verbandes.

Es ist unser Ziel, die Wirksamkeit der eingesetzten Marketingmaßnahmen zu erhöhen – durch Optimierung vorhandener Strukturen und durch weitere Professionalisierung in Konzept und Umsetzung.

Wir halten daran fest, Großveranstaltungen im Bezirk unter Berücksichtigung einer Kosten- Nutzenrechnung zu fördern. Diese Events sollen auch weiterhin den Bekanntheitsgrad Osttirols forcieren.

Wir stehen für die Reformierung der Vertriebswege des TVB. Das führt zu einer Steigerung der bezirksweiten Nächtigungszahlen und erhöht die Wirtschaftlichkeit des Verbandes.

Wir bekennen uns auch in Zukunft zur abgefassten Destinationsstrategie. Maßnahmen werden zukünftig jedoch flexibel und gezielt an neue Tourismus-Trends und -Bedürfnisse angepasst.

Uns liegt an einer positiven, öffentlichen Wahrnehmung des Tourismus im Bezirk. Wir werden unsere Einigkeit im Osttiroler Tourismus als auch die Wertigkeit des Tourismus für die Region verstärkt nach außen kommunizieren.

Wir bekennen uns zu der vom Aufsichtsrat einstimmig beschlossenen Destinationsstrategie und halten an der bereits begonnen Umsetzung weiterhin konsequent fest!

Zum ansehen:
Strategiepapier Destinationsstrategie Osttirol

Franz Theurl

UniCredit Bank Austria Lienz

Vor fünf Jahren haben wir uns mit der Bezirksliste “Gemeinsam für Osttirol” den Tourismuswahlen gestellt und dabei das notwendige Vertrauen der Mitglieder erhalten. Gemeinsam mit dem gesamten Aufsichtsrat konnten wir eine neue Destinationsstrategie und dazu einige Meilensteine umsetzen. Besonders im Bereich des angestrebten Outdoor-Tourismus trägt dies bereits erste Früchte. Das Ziel ist zwar noch lange nicht erreicht aber die eingeschlagene Richtung stimmt. Das bestätigen uns auch die steigenden Nächtigungszahlen und das Aufrücken Osttirols im Destinationsranking ins vorderste Drittel.

Es war uns auch ein großes Anliegen, trotz des eingeschlagenen Kurses zur Budgetkonsolidierung. In allen 33 Osttiroler Gemeinden nach Maßgabe unserer Möglichkeiten Akzente in die Verbesserung der Infrastruktur und Angebotsentwicklung zu setzen. Mir persönlich war es dabei immer ein großes Anliegen, allen ein Gehör zu schenken und zu unterstützen wo immer es möglich war. Es ist mir aus langjähriger Erfahrung bewusst, dass man als Bezirksobmann einen Spagat zwischen den verschiedensten Interessen und Bedürfnissen machen muss – wobei für mich aber immer der Bezirksgedanke im Vordergrund steht.

Osttirol hat in den vergangenen Jahren dank des Engagements vieler Akteure und Betriebe enorm an Bekanntheit auf unseren Zielmärkten gewonnen. Ein Teil dieses Erfolges ist auch auf unsere intensive Marketingarbeit im TVB Osttirol zurückzuführen. Aber auch die vorhandenen Netzwerke weit über unsere Landesgrenzen hinaus sind und waren uns dabei sehr dienlich. Ich fühle mich verpflichtet, die langjährig gesammelten Erfahrungen sowie die wertvollen Verbindungen und Kontakte an die nachkommende Generation von Tourismusfunktionären weiterzugeben.

Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, nochmals mit unserer Bezirksliste „Gemeinsam für Osttirol“ zu kandidieren. Ich bin sehr glücklich darüber, dass sich Mag. Thomas Winkler bereit erklärt im TVB Osttirol künftig Verantwortung zu übernehmen und sich der Wahl stellt. An seiner Seite steht eine junge Generation von Touristikern aus dem gesamten Bezirk, die unsere gemeinsame Bewegung unterstützen werden.

Um für die Zukunft des Osttiroler Tourismus diese Hoffnungsträger in Stellung bringen zu können, ersuche ich um die Unterstützung der Bezirksliste „Gemeinsam für Osttirol“!

Mag. Thomas Winkler

Der Dolomitenhof Tristach

Ich war viele Jahre beruflich im Ausland unterwegs. Meine Liebe und Verbundenheit zu unserer Region waren immer sehr stark und haben mich und meine Familie vor 2½ Jahren zurück nach Osttirol geführt. Dabei war für mich immer klar, dass ich mich für unsere Region einsetzen werde.

Wir haben ein riesengroßes Potential: Osttirol hat mit seiner fantastischen und einzigartigen Bergwelt – Stichwörter Großglockner & Dolomiten & Nationalpark Hohe Tauern –  seiner Ursprünglichkeit und intakten Natur alles, was eine unverwechselbare aber auch sehr authentische und damit am Markt starke, wiedererkennbare Urlaubsregion bietet.

Es wurde in den letzten Jahren schon einiges dazu getan, nun geht es einzig und alleine um Osttirol und die Weiterentwicklung des Tourismus. Dabei ist absolut wichtig, dass es eine Zusammenarbeit aus erfahrenen Personen mit neuen Köpfen gibt.

Ich schätze es sehr, dass Obmann Franz Theurl eine Schritt auf uns junge Touristiker zugegangen ist, um diesen Weg gemeinsam mit uns zu beschreiten.

Ich freue mich auch, dass sich auf unseren Listen nicht nur die top Hoteliers und Gastronomen des Bezirks wieder finden, sondern auch die geballte Kraft der neuen Generation, die voller Motivation und Leidenschaft für den Osttiroler Tourismus kämpfen wird.

Mag. (FH) Karl Jurak

McDonald’s, CJMusic, Heliteam Süd

Fur den heimischen Tourismus wünsche ich mir Kontinuität und Erneuerung, das heißt Gutes zu wahren und durch Innovation neue Wege zu gehen. Eine klare Positionierung im Einklang mit den Werten unserer Hotellerie und Gastronomie sowie der regionalen Wirtschaft, ist genauso unerlässlich wie ein ausgewogener Marketing-Mix.

Anna Geiger-Vergeiner

Vergeiner’s Hotel Traube Lienz

Es ist mir wichtig, dass eine geordnete Übergabe im Tourismusverband ermöglicht wird, um Osttirol zu stärken und mit Erfahrung neue Ideen weiterzuentwickeln.

Mag. Hansjörg Mattersberger

DolomitenBank

Unsere Region lebt stark vom Tourismus. Gott sei Dank gibt es Potenzial nach oben.

Der Weg zur DolomitenBank war an Herausforderungen nicht zu übertreffen.

Durch die klare Vorstellung über das Zukunftsbild, durch Mut und Überzeugungskraft, durch konsequentes Hinführen auf das große Ziel und durch harte gemeinschaftliche Umsetzungsarbeit im Team ist sie heute erfolgreiche Wirklichkeit. Die DolomitenBank gehört den Menschen der Region und dient ihnen.

Banken sind in ihrer volkswirtschaftlichen Funktion wichtige Partner für den Tourismus. Sie begleiten die Unternehmen langfristig und ermöglichen vielen innovativen Ideen und bedeutenden Vorhaben mit Leben erfüllt zu werden. Daher verfügen Banken über wertvolle touristische Erfahrung und Kompetenz.

Vor diesem Hintergrund ist es gut, wenn in einem ausgewogenen Tourismusverband neben direkten Experten auch Bankenvertreter positiv mitwirken.

Gerne bringe ich meine Wegerfahrung zur DolomitenBank und meine Bankerfahrung für unsere Heimat ein. Ich bin überzeugt, beides kann spiegelbildlich für den TVB Osttirol von Nutzen sein.

Mit Blick auf die globalen und nationalen Mitbewerberregionen, die sich exzellent um den Gast bemühen, sind wir gut beraten, konstruktiv miteinander zu arbeiten und internen Querelen keinen Platz einzuräumen.

Unsere Aufgabe hat nur ein Ziel: Viele Menschen wählen unsere Region, um bei uns Gast zu sein, die Zeit bei uns zu genießen und sich auf das Wiederkommen zu freuen.

Dafür stehe ich im Miteinander.

Birgit Jesacher

Jesacherhof

Osttirol ist authentisch & echt! Der sonnige Süden von Österreich hat ein riesiges Potenzial und soviel zu bieten an unberührter Natur und unvergleichbarer Schönheit.  Ein Juwel wie Osttirol soll nicht länger ein Geheimtipp bleiben. Deshalb ist es wichtig, dass endlich so viele Jungunternehmer eingeladen wurden, hier aktiv an der Weiterentwicklung der Zukunft unserer Region mitzuwirken!

Marie Theres & Josef Kreuzer

Parkhotel Tristachersee Amlach

Ich kämpfe auch weiterhin für einen traditionellen und erfolgreichen Lienzer Tourismus, der vor allem wieder für den Gast Attraktivität haben muss und der wieder jenen Stellenwert gewinnt wie früher. Dieser Standard kann nur mittels einer perfekt funktionierenden Infrastruktur wie Aufstiegshilfen, Hotellerie und Gastronomie sowie Aufmerksamkeit für den Gast, und zwar in jederlei Hinsicht, erreicht werden. Mein spezielles Anliegen seit Jahren ist der Wiederaufbau der Lienzer Bergbahnen Hochstein und Zettersfeld, mit dem unser Lienzer Wintertourismus in früheren Jahren dank des Weitblickes unserer Vorgänger große Erfolge feiern konnte.

Das Beiseitelegen der wichtigsten Fakten im Tourismus bedeutet ein großes Manko für unsere Heimatstadt und deren Wirtschaftstreibende. Also helfen Sie uns, unserer Stadt künftig über den Tourismus wieder neue Erfolge zuzuführen. Mit gutem Willen und Einsatz unserer gemeinsamen Kräfte muss es auch möglich sein, die Lienzer Bergbahnen im eigenen Einflussbereich zu behalten und auch finanziell erfolgreich zu betreiben.  Auch Obmann Franz Theurl kämpft seit Jahren gegen eine drohende Schließung der Hochstein- und Zettersfeldbahn. Diese hier angeführten Tatsachen und viele weitere Tourismusthemen verpflichten mich, auf diesem Schauplatz auch zukünftig meinen vollen Einsatz zu geben.

Hugo & Johannes Westreicher

Grandhotel Lienz

Vor 9 Jahren sind wir mit unserem Grandhotel Lienz als einer der Leitbetriebe angetreten, um dem Tourismus in Osttirol einen starken Impuls für die Zukunft zu geben. Zusammen haben wir einiges erreicht, jetzt aber braucht es die „Besten Köpfe“, um mit der Marke Osttirol im Konzert „Der Besten“ mitspielen zu können.

Josef Mühlmann

Der Gannerhof, Innervillgraten

Wenn man bedenkt, dass Gastronomie, Landwirtschft und der Handel Hand in Hand wirtschaften ist es in diesen wirtschaftlich interessanten Zeiten umso wichtiger geworden, dass die Entscheidungen in Osttirol bleiben.

Neue Wege muss wohl jeder für sich finden. Leichter geht das mit einem starken Netzwerk und positiver Motivation.

Respektvoller Umgang mit Menschen und Natur sind dafür wichtige Säulen.

Herzlichst Josef Mühlmann.

 

© November 2017

Impressum und für den Inhalt verantworlich:
Mag. Thomas Winkler, Dorfstraße 34, 9907 Tristach
Email: gemeinsam@bezirksliste-osttirol.at

Info-Website der „Bezirksliste Gemeinsam für Osttirol“ zur bevorstehenden Osttiroler Tourismusverbands-Wahl am 18. Dezember 2017.
Datenschutz: Die Bezirksliste Gemeinsam für Osttirol – vertreten durch Mag. Thomas Winkler – ermittelt, sammelt und verarbeitet über die Website bezirksliste-osttirol.at keine personenbezogenen Daten! Da weder externe Dienste in diese Website eingebunden sind, noch Links zu anderen Websiten oder Inhalten bestehen verwendet diese Website auch keine Cookies.